Frauenpower im Derby (Quelle: Nordkurier vom 09.05.2016 juw)

 

Das Müritz-Derby zwischen den Frauenteams des PSV Röbel-Müritz und des SV Waren 09 wurde am Ende der Fußball-Kreisligapartie eine ziemlich klare Angelegenheit.

 

Nur in der ersten Halbzeit konnten die Fußballfrauen des PSV Röbel-Müritz im großen Müritz-Derby gegen den SV Waren 09 mithalten. Auf dem Kunstrasen des Röbeler Friesensportplatzes leitete Lisa Barner mit dem 0:1 (24.) das kleine Debakel für die PSV-Elf ein. Zwar stand es zur Pause durch den zweiten Treffer von Lisa Barner “nur“ 0:2 (44.), so dass sich Trainer Klaus Schardin, der erst vor kurzer Zeit das PSV-Frauenteam übernommen hatte, noch einige Chancen ausrechnete. Doch in der zweiten Hälfte kam es knüppeldick. Denn Warens Chefcoach Heiko Kühne hatte trotz der Führung seinen Mädels in der Pause “den Kopf gewaschen“. So motiviert erklärten die Warener Frauen den Röbeler Kasten zur Schießbude. Viermal Antje Kupfer (59./70./81./87.), nochmal Lisa Barner mit ihrem dritten Treffer (65.) und Marlene Polstorff (76.) sorgten für den völlig verdienten 8:0-Erfolg des SV Waren 09. Waren liegt nun punktgleich hinter der TSG Neustrelitz auf Platz drei.

 

090516-01

Jennifer Kaiser vom PSV Röbel (rechts) im Duell mit einer 09-Kickerin.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]