PSV Röbel-Müritz lädt erneut zum Müritz Therme-Cup (Quelle: Nordkurier vom 01.02.2013 juw)

 

Gleich drei Turniere für den Fußball-Nachwuchs des PSV Röbel-Müritz gehen an diesem Wochenende in der Röbeler Sporthalle am Gotthunskamp über die Bühne. Den Anfang machen am Sonnabendvormittag die zwei D2-Junioren-Teams des PSV Röbel-Müritz. Sie laden in der Zeit von 9.00 Uhr bis etwa um 13.00 Uhr folgende Teams zum Turnier ein: SV Grabowhöfe 95, 1. FC Neubrandenburg 04 IV, Parchimer FC, MSV Groß Plasten und den PSV Rostock. Ab 14.00 Uhr geht der traditionelle Müritz Therme-Cup für die D1-Junioren des PSV Röbel-Müritz über die Bühne. Zwar soll dieses Turnier um 18.00 Uhr enden, die Jungs sollten sich aber mehr Zeit und Badehosen mitbringen, denn der Turnier-Sponsor lädt die jungen Kicker danach ins Spaßbad ein. Zu diesem Wettbewerb sind folgende Teams eingeladen: Förderkader René Schneider, TSG Neustrelitz, SV Waren 09, Greifswalder SV 04, Pritzwalker FHV und der Malchower SV 90. Am Sonntag laden die C-Junioren des PSV Röbel-Müritz mit zwei Mannschaften ab 10.00 Uhr den SV Waren 09, den 1. FC Neubrandenburg III, Fortuna Blankensee, FK Hansa Wittstock und die TSG Neustrelitz ein. Zuschauer sind zu allen drei Turnieren herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei, und für die Verpflegung des Publikums wird in bewährter Weise gesorgt.

 

 010213

Schöne Geste: Kevin Finder von den D1-Junioren des PSV Röbel-Müritz bedankte sich beim Weihnachtsturnier bei Trainer Thomas Spodig für dessen großes ehrenamtliches Engagement für die kleinen Röbeler Fußballer. Morgen sehen sich beide wieder: Beim großen Turnier der D-Junioren in Röbel.

 

zurück

 


 

Der PSV Röbel-Müritz ist auch am Sonntag am Ball (Quelle: Nordkurier vom 02.02.2013 juw)

 

Während heute schon die D-Junioren des PSV Röbel-Müritz ab 9.00 Uhr die Röbeler Sporthalle am Gotthunskamp unsicher machen (der Nordkurier berichtete), sind morgen an selber Stelle die C-Junioren des Röbeler Fußballvereins an der Reihe. Die C-Junioren mit den beiden Trainern Steffen Hagen und Eberhard Schulz haben sich dazu hochkarätige Mannschaften zum Turnier eingeladen. So sind am Sonntag die C-Junioren des 1. FC Neubrandenburg 04 III, der TSG Neustrelitz, des SV Fortuna Blankensee, des SV Waren 09 und des FK Hansa Wittstock mit von der Partie. Der PSV Röbel-Müritz stellt zwei Mannschaften. So kann auch der Stürmer Christian Sulimma mitspielen, der sonst bei Punktspielen und bei Turnieren sehr oft als DFB-Schiedsrichter unterwegs ist und sich dabei trotz seines jugendlichen Alters schon einen sehr guten Ruf für seine Umsicht und seine Regelkenntnisse erworben hat. Das Turnier der C-Junioren des PSV Röbel beginnt morgen um 10.00 Uhr und wird bis etwa 15.00 Uhr andauern. Zuschauer sind herzlich willkommen. Für die Verpflegung der Spieler und des Publikums wird in bewährter Weise gesorgt.

 

020213

Auch Christian Sulimma von den C-Junioren des PSV Röbel-Müritz (rechts), der vielen Fußballern in der Region als Schiedsrichter bekannt ist,

wird morgen als Feldspieler mit dabei sein.

 

zurück

 


 

Röbeler Jungs Zweite beim Müritz Therme-Cup (Quelle: Nordkurier vom 04.02.2013 juw)

 

Bevor es für alle D-Junioren des Turnieres zum Baden ins Spaßbad ging,wurde erst noch Fußball zelebriert. So richtige Verlierer gab es beim Müritz Therme-Cup des PSV Röbel-Müritz für D-Juniorenfußballer eigentlich nicht, denn der Turniersponsor hatte alle Mannschaften hinterher ins direkt benachbarte Spaßbad eingeladen, wohin die Steppkes auch in Scharen pilgerten. Zuvor hatte sich auf dem Parkett der Röbeler Sporthalle der Pritzwalker FHV souverän ohne eine einzige Niederlage den Turniersieg geholt. Nur ein Remis verbuchten die Pritzwalker, und das gegen den späteren Turnierzweiten, die D1-Junioren des PSV Röbel-Müritz.

 

Die Röbeler Ergebnisse lauten: 0:0 gegen Pritzwalk, 2:1 gegen FK René Schneider, 1:0 gegen TSG Neustrelitz, 3:0 gegen SV Waren 09, 1:2 gegen Malchower SV 90 und 3:0 gegen den Grefswalder SV 04.

 

Die Abschlusstabelle:

1. Pritzwalker FHV
2. PSV Röbel-Müritz
3. TSG Neustrelitz
4. Malchower SV 90
5. Greifswalder SV
6. FK René Schneider
7. SV Waren 09

 

Bester Torschütze war Hannes Dura vom Pritzwalker FHV. Zum Besten Torwart wurde Leon Dietrich vom PSV Röbel gewählt. Hannes Tocbe von der TSG Neustrelitz wurde zum Besten Spieler gekürt. Die beiden Turnier-Schiedsrichter Michael Hacker und Christian Sulimma zeigten eine souveräne Leistung auf dem Hallenparkett.

040213-01

Die D1-Junioren des PSV Röbel-Müritz freuten sich über die Silbermedaillen und ihr Keeper Leon Dietrich wurde zum besten Torwart des Turnieres um den Müritz Therme-Cup gewählt.

040213-02

Der große Wanderpokal ging vom Trainer des Förderkaders René Schneider an den Torschützenkönig Hannes Dura vom Pritzwalker FHV.

C-Junioren-Teams tummeln sich beim PSV Röbel-Müritz (Quelle: Nordkurier vom 05.02.2013 juw)

 

Auch die C-Jugend des PSV Röbel-Müritz lädt zu ihrem großen Fußball-Turnier in die Röbeler Sporthalle am Gotthunskamp ein. Nachdem in den Vorwochen bereits alle anderen Altersgruppen des PSV Röbel-Müritz ihre Hallenturniere in der Röbeler Sporthalle am Gotthunskamp ausgerichtet hatten (der Nordkurier berichtete), war am Sonntag zum Abschluss auch die C-Juniorenmannschaft der beiden Trainer Steffen Hagen und Eberhard Schulz an der Reihe. Dem Alter der C-Jugend entsprechend mussten die beiden Schiedsrichter Michael Hacker und Florian Strübing häufiger einschreiten als bei den jüngeren Jahrgängen in den Vorwochen – insbesondere die Partien zwischen Röbel und Neubrandenburg sowie gegen Waren hatten es emotional wirklich in sich –, doch beide Referees meisterten auch diese Aufgabe souverän. Am Ende hatte der 1. FC Neubrandenburg 04 die Nase vorn und holte sich den größten Pokal. Zum Besten Torwart wurde Felix Kulow von Fortuna Blankensee gewählt. Zur Besten Spielerin wurde Sophie Andryssek vom PSV Röbel-Müritz gekürt. Der Torschützenkönig musste im spannenden Neunmeterschießen ermittelt werden. Hier hatte am Ende Maximilian Lindner vom PSV die besseren Nerven und verwies den Neubrandenburger Hannes Grewe auf den zweiten Platz.

 

Die Abschlußtabelle:

1. 1. FC Neubrandenburg 04
2. PSV Röbel-Müritz I
3. PSV Röbel-Müritz II
4. Fortuna Blankensee
5. SV Waren 09
6. TSG Neustrelitz
7. FK Hansa Wittstock.

050213-01

Hoch her ging es beim Derby zwischen dem PSV Röbel-Müritz (hier links mit Christian Sulimma) und dem SV Waren 09 (rechts).

050213-02

Jugendtrainer Thomas Spodig zeichnet Sophie Andryssek vom PSV Röbel-Müritz als Beste Spielerin des Turniers aus.

Landtagsvizepräsidentin wird PSV Röbel-Müritz Fördermitglied (Quelle: Nordkurier vom 08.02.2013 juw)

 

Der Sponsorenempfang des PSV Röbel-Müritz in gemütlicher Runde mit den Unterstützern des Fußball-Vereins erfreut sich eines großen Zuspruches.


"Das war wirklich Klasse, mit so einer großen Resonanz hätte ich gar nicht gerechnet“, freute sich Christian Prasser, der Manager des PSV Röbel-Müritz. Der Fußballverein von der Westseite der Müritz hatte erstmals seine Sponsoren und Unterstützer zu einem gemütlichen Abend im Gästehaus der Müritz Therme eingeladen, und zahlreiche Förderer des PSV Röbel-Müritz waren gern der Einladung gefolgt, um sich über die Verwendung von Sponsorengeldern informieren zu lassen und in den seltenen Genuss zu kommen, sich von den Spielern der Männermannschaft des Vereins kulinarisch bedienen zu lassen. Der offizielle Teil wurde dann auch so kurz wie möglich gehalten. Der Vorsitzende Tino Ollenburger erläuterte, dass der Großteil der Spenden in die Jugendarbeit des PSV fließt, die sich inzwischen über Röbel hinaus einen äußerst guten Ruf erworben hat. Zuvor hatten die Frauen von der Line-Dance-Gruppe des TSV 90 Röbel für eine schöne Einstimmung auf den Abend gesorgt, den René Sommerfeld in fast professioneller Art moderierte. Dann folgte eine Überraschung. Spontan hatte sich nämlich Ehrengast Silke Gajek, MdL Bündnis 90/ Die Grünen und Vizepräsidentin des Landtages, entschlossen, Fördermitglied des PSV Röbel-Müritz zu werden. Zwar erntete sie zunächst scherzhafte Buhrufe, als sie erklärte, Röbel sei (nur) ihre zweitliebste Stadt, die sie insbesondere von ihrer Leidenschaft zum Segeln sehr gut kennt. Aber Schwerin ist nun einmal ihre Heimatstadt, und so sahen es ihr die Röbeler gern nach, zumal sie den PSV Röbel-Müritz sehr lobte. Sie hob insbesondere hervor, dass der PSV komplett ehrenamtlich arbeiten würde und kein Geld für Führungsgremien verwendet. Der PSV sei ein "gallisches Dorf“, wenn man zum Beispiel bedenkt, dass die B-Junioren in der höchsten Spielklasse von M-V, der Verbandsliga, mitmischen. Sie lobte auch die Unterstützung des Vereins durch Sponsoren und die Stadt Röbel. "Ich möchte mich herzlich bei Marco Lüders von der Müritz Therme bedanken, der uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat und bei Christian Richter, der für die musikalische Umrahmung des Abends gesorgt hat“, sagte Christian Prasser. Der Sponsorenabend soll nach dem Erfolg der Premiere zur Tradition beim PSV Röbel-Müritz werden.

 

080213

Die Vize-Landtagspräsidentin Silke Gajek (Mitte) mit dem Manager Christian Prasser (rechts) und dem Schatzmeister

Gerd Sulimma (links) vom PSV Röbel-Müritz beim diesjährigen Sponsorenempfang des Vereins.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz morgen gegen Rechlin (Quelle: Nordkurier vom 15.02.2013 juw)

 

Seit dieser Woche trainiert die Elf von Trainer Ronny Ollenburger aus der Landesklasse wieder intensiver und erwartet morgen um 14.00 Uhr den Landesligisten FSV Mirow/Rechlin zum Test. Obwohl sich die Fußballer der ersten Mannschaft des PSV Röbel-Müritz schon seit einiger Zeit gemeinsam zum Training treffen, hat erst ab dieser Woche offiziell die Vorbereitung auf die Rückrunde der Landesklasse begonnen. „Das war bisher nur lockeres Training, weil wir ja nicht zu früh anfangen wollten“, sagte Ronny Ollenburger, der Cheftrainer des PSV Röbel-Müritz. Daher war auch das Vorbereitungsspiel gegen die Oberligamannschaft des SV Waren 09 eher als Abwechslung gedacht. „So ein Angebot wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen“, meinte Ronny Ollenburger, der trotz der hohen Niederlage gegen den drei Spielklassen höher spielenden Oberligisten mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden war. Morgen nun ist ab 14.00 Uhr der Fußball-Landesligist FSV Mirow/Rechlin zu Gast auf dem Friesensportplatz. Dieses Team kennt Ronny Ollenburger sehr gut, trafen doch beide Teams in der Vorsaison mehrmals aufeinander, als auch der PSV Röbel-Müritz noch in der Landesliga kickte. Deshalb freut sich Ronny Ollenburger auf dieses Testspiel und kann auch fast aus dem vollen Kader schöpfen. Lediglich Tom Koss ist noch verletzt und auch der Mannschaftskapitän Stephan Paetzke soll noch geschont werden. Stephan Paetzke ist schon seit Saisonbeginn der neue Mannschaftsführer und wird im Krankheitsfall durch Jan Gohlke beziehungsweise Sebastian Arlt vertreten. Der bisherige Kapitän Kay Lampe soll so entlastet werden, weil er im Vorstand tätig ist und in erster Linie mit Organisationsfragen, wie zum Beispiel dem "Stemmen“ des beliebten Mitternachtsturniers eingebunden ist. Andere Veränderungen gibt es beim PSV Röbel-Müritz nicht, weder Abgänge noch Neuzugänge sind zu verzeichnen. So können sich die Zuschauer morgen ab 14.00 Uhr auf die bekannte Röbeler Elf aus der Fußball-Landesklasse freuen.

 

150213

Ob der Mannschaftskapitän des PSV Röbel-Müritz, Stephan Paetzke (links), morgen gegen den FSV Mirow/Rechlin auflaufen wird, ist fraglich.

Trainer Ronny Ollenburger möchte ihn nach dessen Verletzungspause möglichst im Testspiel noch schonen.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz absolviert ersten Test (Quelle: Nordkurier vom 18.02.2013 juw)

 

Gegen den Landesligisten FSV Mirow/Rechlin geht die Elf von Ronny Ollenburger zwar früh in Führung, zeigt dann aber noch einige Schwächen. "Also ganz zufrieden kann ich natürlich nicht mit dem Ergebnis sein, aber es war für mich ein sehr aufschlussreiches Spiel, und dazu sind Testbegegnungen da“, sagte Ronny Ollenburger, der Cheftrainer des PSV Röbel-Müritz aus der Fußball-Landesklasse nach der 2:5-Niederlage gegen den FSV Mirow /Rechlin aus der Fußball-Landesliga. Der PSV Röbel-Müritz war sogar durch Thomas Knappe mit 1:0 in Führung gegangen (10.), aber in der 21. Minute kamen die Gäste durch einen berechtigten Foulstrafstoß zum 1:1-Ausgleich. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gingen die Rechliner mit 1:2 in Führung (49.). Ein schwerer Abwehrfehler der Röbeler führte dann zum 1:3 (58), nachdem Sebastian Arlt kurz zuvor einen "Riesen" vergeigt hatte (53.). Das 1:4 fiel in der 75. Minute. In der 79. Minute erzielte Sebastian Arlt dann den 2:4-Anschlusstreffer, bevor Rechlin den 2:5-Endstand herstellte. Erst zum Ende der fair geführten Partie wurde es etwas ruppiger. "Ich wollte eigentlich keine Gelben Karten zücken, aber zum Schluss musste ich dann doch etwas Ordnung reinbringen“, sagte der sehr souverän auftretende Schiedsrichter Steven Berger hinterher.

 

Der PSV Röbel-Müritz spielte mit: Björn Balzer, Mario Klemmer, Malte Achtenhagen (45. Jan Tramp), Kay Lampe, Jonas Mehl, Ronny Lehmann, Sebastian Arlt, Jens Knappe, Matthias Sterzel, Thomas Knappe und Tom Koss.

 

180213

Abwehrspieler Jonas Mehl vom PSV Röbel-Müritz (rechts) zeigte gegen den FSV Mirow/ Rechlin eine sehr gute Leistung, auch wenn

die Rechliner das Testspiel am Ende für sich entscheiden konnten.

 

mehr

 


 

Zweite des PSV Röbel-Müritz bezwingt Klein Lukower SV (Quelle: Nordkurier vom 19.02.2013 juw)

 

Auch die zweite Mannschaft des PSV Röbel-Müritz aus der Fußball-Kreisliga West hat ihr erstes Testspiel bestritten. Mit 4:3 gewann das Team von Trainer Thomas Kaiser am Sonnabend auf dem Röbeler Kunstrasenplatz gegen den Klein Lukower SV. Es war ein sehr wechselvolles Spiel, denn zunächst führte Klein Lukow mit 0:1, zwischenzeitlich führte Röbel mit 4:1, bevor die Gäste am Ende noch zum 4:3 kamen. Für den PSV Röbel-Müritz trafen Tobias Bub (1), Christian Schmidt (1) und Remo Franke (2). Die Tore für den Klein Lukower SV erzielten Ronny Kliefoth (2) und David Wotschke. Am nächsten Sonnabend um 10.00 Uhr erwartet der PSV Röbel-Müritz II die "Alten Herren“ des Malchower SV 90 mit ihrem beliebten Mannschaftsleiter Lothar Goldstein. Röbels Trainer nutzte zuvor die Gelegenheit, Josif Sebastian Bucin auszuzeichnen, der bisher bei jedem Hinrundenspiel dabei war. Ein Dank und Präsentkorb ging auch an das Team der Müritz-Therme von Marco Lüders, das sich um die Trikots der Mannschaft kümmert.

 

190213

Thomas Kaiser ist der Trainer des PSV Röbel-Müritz II.

 

zurück

 


 

Beide Röbeler Teams testen heute auf heimischen Rasen (Quelle: Nordkurier vom 23.02.2013 juw)

 

Beide Männermannschaften des PSV Röbel-Müritz bestreiten heute, sofern es die Platzverhältnisse zulassen, Testspiele zur Vorbereitung der Rückrunde. Die zweite Mannschaft des PSV Röbel-Müritz (Kreisliga West) von Trainer Thomas Kaiser macht dann den Anfang und erwartet um 10.00 Uhr die "Alten Herren“ vom Malchower SV 90. Die erste Mannschaft des PSV Röbel-Müritz (Fußball-Landesklasse) von Trainer Ronny Ollenburger erwartet um 13.30 Uhr den SV 46 Rosenow auf dem Kunstrasenplatz der Friesensportanlage.

 

zurück

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]