PSV Röbel-Müritz testet heute (Quelle: Nordkurier vom 03.08.2013 juw)

 

Da auch der PSV Röbel-Müritz in den Genuss eines Freiloses im Fußball-Landesklassenpokal gekommen ist, absolviert das Team von Trainer Ronny Ollenburger am heutigen Sonnabend ab 15.00 Uhr auf dem heimischen Friesensportplatz ein Testspiel gegen den SV Motor Süd Neubrandenburg aus der Landesklasse II. Die zweite Mannschaft des PSV Röbel-Müritz erwartet am Sonntag um 10.00 Uhr den MSV Priepert zum Test.

 

zurück

 


 

Röbeler Jungs sind gut gerüstet für die kommende Saison (Quelle: Nordkurier vom 06.08.2013)

 

Die A- Juniorenfußballer der Spielgemeinschaft Röbel/ Grabowhöfe, die in der Fußball-Landesliga als PSV Röbel-Müritz auftreten, haben eine intensive Vorbereitung hinter sich. Bei meist hochsommerlichen Temperaturen schwitzten die Jungs auf dem Grabowhöfer Sportplatz. Angeleitet und motiviert von den Trainern Gilbert Lichtenau und Karsten Appel standen insgesamt acht Trainingseinheiten und drei Testspiele auf dem Programm. Allen Spielern kann eine hervorragende Einsatzbereitschaft bescheinigt werden, und was die Jungs in spielerischer Hinsicht boten, war auch bemerkenswert. In einem Trainingsspiel wurden die Männer des SV Grabowhöfe durch Tore von Franz Appel und Ole Meier mit 2:0 bezwungen. Bei 35 Grad Celsius wurde das A- Juniorenteam der TSG Neustrelitz mit 5:2 besiegt. Franz Appel (3AC), Ole Meier und A. Maron sorgten hier für die Tore. Am Sonntag wurde die Herrenmannschaft des TSV Langenhagen in beeindruckender Manier mit 3:2 bezwungen, wobei die A-Junioren zwischenzeitlich schon mit 3:0 führten und dann bewusst einen Gang zurückschalteten. Ole Meier (2) und Franz Appel sorgten für die Treffer. Eine insgesamt gute Saisonvorbereitung, die für alle Spieler anstrengend war, aber doch auch genügend Zeit ließ, um auch mal gemeinsam richtig zu lachen. Am kommenden Sonnabend wird es dann ernst. In der ersten Pokalrunde kommt die Mannschaft von Motor Süd Neubrandenburg nach Grabowhöfe, und wird den Jungs sicherlich einiges abverlangen. Bis dahin stehen noch zwei Trainingseinheiten auf dem Programm, welche die Mannschaft sicherlich genauso ernst wie die Vorbereitung nehmen wird.

 

zurück

 


 

 

PSV Röbel-Müritz verpasst gute Leistung zu krönen

 

Röbel (mh). Die B-Junioren des PSV Röbel-Müritz sind mit einer bitteren Pleite in ihre neue Saison gestartet. Am Ende unterlag man einem gleichstarken Gegner aus Malchin mit 1:5. Ihr neuer Trainer, Michael Hacker, war zumindest mit der Leistung in Durchgang eins zufrieden. „In der ersten Halbzeit waren wir mindestens gleichstark, doch durch individuelle Fehler im Defensivbereich haben wir unsere gute Leistung nicht belohnt. Bei mehr Entschlossenheit gehen wir mit einer 1:0 Führung in die Pause – wer weiß wie das Spiel dann läuft.“ Nach dem Seitenwechsel ließen sich die Jungs und Mädels zu weit hinten rein drängen und agierten nach vorne zu unentschlossen und verzettelten sich zu oft schon im Mittelfeld, was den Gästen Platz für Konter bot. Das 1:3 folgte wieder nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Anschließend war das Spiel aus Sicht der PSV-Spieler entschieden und die Kräfte schwanden.

 

"Nach den beiden Testspielen gegen den FSV Mirow/Rechlin (1:2) und dem Pritzwalker FHV (0:5) habe ich heute ein deutlich motivierteres Team gesehen, dass gezeigt hat, dass wir mithalten können. Etwas mehr Konzentration in der ein oder anderen Situation, dann belohnen wir uns für solche Leistungen auch.“, so Trainer Michael Hacker. Am kommenden Samstag folgt dann das erste Derby für die Röbeler. Um 11:00 ist man Gast beim Malchower SV.

 

zurück

 


 

Unnötige Niederlage der Röbeler A Junioren

 

Lübz (ka). Eine unnötige Niederlage mussten die A- Junioren des PSV Röbel-Müritz am ersten Spieltag in Lübz einstecken.
Der Gastgeber begann sicher im Spielaufbau und versuchte die Röbeler Mannschaft in ihrer Hälfte einzuschnüren, zählbares an Chancen sprang jedoch nicht heraus. Röbel begann nun zunehmend zu pressen und konnte sich zahlreiche Bälle erkämpfen und sich dann einige gute Chancen durch M. Fendt, F. Appel und O. Meier erarbeiten. Leider hatten einige Röbeler an diesem Tag Blei in den Beinen und so war es kein Wunder, das Lübz durch 2 individuelle Fehler mit 2:0 in Führung ging. Den verdienten Anschlusstreffer erzielte F. Appel nach sehr guter Vorarbeit durch Kohl kurz vor der Pause mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins untere rechte Eck. Nach der Pause konnten sich die Röbeler besser ins Spiel bringen, trotz einiger Unstimmigkeiten erzielten sie ein spielerisches Übergewicht und hatten Chancen durch Meier, F. Appel, Maron und Lichtenau zum Ausgleich. In diese Druckphase gelang dem Gastgeber ein Tor aus klarer Abseitsposition zum 3:1. Röbel steckte nicht auf und kam nach klasse Zuspiel von M. Appel auf F. Appel der den Ball über den Torwart hob, nochmals zum Anschlusstreffer. Jetzt wollten die Röbeler den Ausgleich, aber der Kraftverschleiß bei einigen Spielern machte sich bemerkbar. So kam Lübz noch zum 4:2 durch ein Missverständnis in der Röbeler Abwehr. J. Kohl war an diesem Tag der stärkste Röbeler Spieler in einer ansonsten, bis auf noch wenige Ausnahmen, eher blassen Röbeler Mannschaft. Am nächsten Wochenende ist in Grabowhöfe dann das Team aus Parchim zu Gast.

 

 

zurück

 


 

Saisonstart der Röbeler D Junioren

 

Röbel (th). Auch die D- Junioren des PSV Röbel-Müritz haben die Saison begonnen. Im ersten Spiel nach der Sommerpause setzte es eine Niederlage im Pokal gegen die TSG Neustrelitz. Diese war erwartet, schließlich spielt ein Großteil der Mannschaft die erste Saison in der Landesliga. Im ersten Punktspiel auf heimischen Kunstrasen gegen Rot Weiß Wolgast wurde in Hälfte eins auf Augenhöhe gekämpft. Ein gleichwertiger Gegner erspielte sich wie auch der PSV ebenfalls Chancen, Torwart Luca Warzecha hielt seine Kasten aber sauber. Die 1:0 Pausenführung erzielte Leon Jarchow. In der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft immer besser und nach dem dritten Treffer hatte der Gast keine Chance mehr. Luis Rackow und Leon Jarchow erzielten jeweils 3 Tore, Oliver Lauterbach schoss einen Treffer.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz gewinnt das Müritz-Derby (Quelle: Nordkurier vom 20.08.2013)

 

Beim Spitzenspiel in der Fußball-Landesklasse zwischen dem PSV Röbel-Müritz und dem SV Waren 09 II können sich die Zuschauer über mangelnde Spannung nicht beschweren. Das Müritz-Derby in der Fußball-Landesklasse zwischen dem PSV Röbel-Müritz und der zweiten Garnitur des SV Waren 09 hatte alles, was ein Spitzenspiel verspricht: Viele Tore, viele Emotionen und zu Beginn eine kleine Einstimmung auf das besondere Spiel für das Publikum. Die G- und F-Junioren des PSV Röbel-Müritz führten nämlich die Teams beider Vereine auf das Spielfeld, um dort riesige Ballons in den Himmel steigen zu lassen. Dann aber waren die großen Kicker an der Reihe. Und da gab es zunächst ein Gastgeschenk für Waren: Beim Abwehrversuch prallte Röbels Verteidiger Jonas Mehl mit seinem Keeper Björn Balzer zusammen, der kurzzeitig zu Boden ging. Warens Stürmer Felix Gaulke ließ keine Gnade walten und netzte zum 0:1 (9.) ein. Eine Minute später jagte Krolikowski den Ball über den PSV-Kasten und in der 17. Minute hatte der PSV Röbel-Müritz Glück, dass kein weiterer Gegentreffer gegeben wurde, als der Ball von Daniel Reichau von der Latte auf den Boden, wieder an die Latte und zurück sprang. Zum Ausgleich verzichtete der Schiedsrichter aber auch darauf, die Rote Karte für Waren für zwei Notbremsen und eine Tätlichkeit zu ziehen. Die erste wirkliche Röbeler Chance gab es erst in der 22. Minute für Thomas Knappe. "In den ersten zwanzig Minuten habe ich bei meiner Mannschaft den Kampfgeist vermisst, dann aber hat das Team mit Wut im Bauch das Spiel gedreht", freute sich Ronny Ollenburger, der Trainer des PSV Röbel-Müritz. Zunächst war aber der Gast in der 35. Minute durch Stefan Durke zum 0:2 wieder erfolgreich. Matthias Sterzel erzielte noch vor der Pause den 1:2- Anschlusstreffer (38.). Sterzel traf nach der Pause auch den linken Pfosten (51.), bevor Danilo Duckhorn zwei Minuten später eine Sterzel-Vorlage per Kopf zum 2:2-Ausgleich verwandelte. Daniel Reichau brachte Waren wieder mit 2:3 in Führung (60.), dann traf Klemmer erst per Lupfer die 09-er Torlatte, bevor Sebastian Arlt nach Foul an Thomas Knappe einen Strafstoß zum 3:3 verwandelte. Dann die 80. Minute: Thomas Knappe setzte sich auf der linken Seite durch und passte auf Paul Hermann, der sich das Tor zum 4:3-Endstand nicht entgehen ließ. Warens Trainer Mario Herrmann verstand fast die Welt nicht mehr: "Von den Chancen in der ersten Halbzeit her waren wir klar überlegen. Aber ich hatte dem Team schon zuvor gesagt, dass wir nicht immer acht Tore wie zum Auftakt erzielen können. Dennoch will die Mannschaft immer nur offensiv spielen, was den Gegner zum Kontern einlädt", sagte er, und hatte nach den hoch gekochten Emotionen im Spiel noch einen Tipp für den Fußball-Verband parat: "Bei so einem durch Tradition belasteten Müritz-Derby und Spitzenspiel einen jungen 16-jährigen Schiedsrichter anzusetzen, geht gar nicht", sagte er.

200813-01

Die F- und G-Junioren des PSV Röbel-Müritz führten die Kicker vom SV Waren 09 II und des PSV Röbel-Müritz auf den Kunstrasen.

200813-02

Der Warener Henning Steindorf-Sabath (links) im Duell mit dem Röbeler Stürmer Thomas Knappe.

Auswärtsdebüt der Röbeler D Junioren

 

Greifswald (th). Die Reise zum ersten Auswärtsspiel in dieser Saison ging nach Vorpommern, zum Greifswalder SV 04 II. Bereits nach einer Minute gelang Juan Ortiz per Kopfball die Führung. In der Folge sahen wir ein ausgeglichenes Spiel, gleichwertige Mannschaften schenkten sich nichts. Per Konter sorgte Oli Lauterbach für die 2:0 Pausenführung. Trainer Klaus Schardin machte der Truppe in der Halbzeit klar, dass der Gastgeber jetzt drücken wird und mit aller Macht auf den Anschluss drängt. So geschah es dann auch. Jedoch zeigte das Team eine gute Defensivleistung. Es fiel das 1:2 und die jungen Gastgeber drückten weiter. Die Jungs und Michelle starteten immer mal wieder Konter, diese konnten jedoch nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Nach einem Lattentreffer der Greisfwalder griff sich Luca Warzecha den Ball deutlich vor der Linie, wurde dann noch attackiert und der Schiedsrichter, der 25 Meter weit weg stand, pfiff zu unserem Entsetzen auf Tor. Schade für das Team, das eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte. 2 Tore geschossen und eins bekommen aber das Spiel endete unentschieden 2:2. Trainer Klaus Schardin jedoch war hochzufrieden, mit jetzt 4 Punkten und 9:2 Toren belegt sein Team derzeit Platz 2 in der Landesliga.

 

Zum Einsatz kamen bisher: Luca Warzecha, Juan Ortiz, Paul Lange, Michelle Fuchs, Ive Hörning, Leon Jarchow, Oliver Lauterbach, Luis Rackow, Maxi Havekost, Tom Schröter, Tim van Baal, Moritz Liehs und Leon Ripcke. Trainer Klaus Schardin, Co-Trainer Achim Lorenz. Am kommenden Sonntag um 9:30 Uhr erwartet der PSV Röbel-Müritz den SV Karlshagen / Zinnowitz / Ückeritz auf dem heimischen Friesensportplatz.

 

zurück

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]