Er verstärkt den PSV-Vorstand (Quelle: Nordkurier vom 12.01.2016 juw)

 

In der Chef-Etage der Röbeler Kicker gibt es ein neues Gesicht, doch so neu ist Florian Meyl im Verein nicht.

Beim PSV Röbel-Müritz war eine Vorstandsfunktion neu zu vergeben. Da der erfahrene Nachwuchstrainer Karsten Appel aus persönlichen Gründen nicht mehr als Beisitzer tätig sein konnte, stellte sich Florian Meyl zur Wahl und wurde auch prompt gewählt.

Florian Meyl ist aber kein Unbekannter beim PSV Röbel-Müritz, denn er ist schon seit längerer Zeit als ehrenamtlicher Manager tätig, der sich unter anderem mit der Organisation des beliebten Mitternachtsturnieres einen Namen gemacht hat. Nicht nur bei diesem Traditionsturnier platzte die Zuschauertribüne fast aus allen Nähten. Auch im Punktspielbetrieb ist der PSV Röbel-Müritz Zuschauermagnet. In der Fußball-Landesklasse liegt die Elf von Trainer Jan Papke in der Gunst der Zuschauer ganz weit vorn. Mit über 1200 Zuschauern, das entspricht über 172 Fußballbegeisterten durchschnittlich pro Spiel, führen die Müritz-Kicker deutlich. Damit wurde der TuS Neukalen von der Spitze verdrängt, der aber zumindest auch noch die 1000-Zuschauer-Marke übertreffen konnte. Auch mit dem 4. Platz zur Winterpause kann das Röbeler Landesklassen-Team sehr zufrieden sein. Auch für den Verein insgesamt läuft es zurzeit prächtig. 35 ehrenamtliche Funktionäre und Trainer kümmern sich um die Angelegenheiten des Vereins. Vier neue Trainer konnten dazu gewonnen werden. Neben den frisch mit einer Lizenz versehenen “Youngstern“ Malte Achtenhagen, Paul Frahm und Jannis Geißler ist auch ein erfahrener “alter Hase“ für den PSV Röbel tätig: Henry Krüger. Mit der Mitgliederzahl von 261 kann der PSV Röbel ebenfalls zufrieden sein. Und das ist kein Wunder. “Wir setzen im Verein auf den Teamfaktor. Bei uns bekommt kein Kicker Geld für das Fußballspielen. Dafür werden viele gemeinsame Aktionen unternommen. So waren viele Vereinsmitglieder am Wochenende mit dem Reisebus zu Besuch bei den Eishockeyspielern von den Eisbären Berlin“, sagte Christian Prasser, der Vereinsvorsitzende des PSV Röbel. Weiterhin soll der Verein noch familienfreundlicher werden. Zwar warten schon jetzt bei Heimspielen ein Sandkasten mit diversen Spielzeug und eine Hüpfburg auf die kleinen Zuschauer. Es soll aber in kleinen Schritten noch weiter gehen. Das nächste große Ziel des PSV Röbel-Müritz besteht darin, die Zuschauertribüne auf dem Friesensportplatz zu überdachen, wofür der PSV Röbel mit Partnern verschiedene Aktionen auf die Beine gestellt hat, um Finanzmittel einzuwerben. Mit so einer Tribüne dürfte auch einem neuen Zuschauerrekord nichts mehr entgegenstehen.

 

120116

Florian Meyl wurde in den Vorstand des PSV Röbel-Müritz gewählt.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]