Beim Testkick bleibt der Papke-Elf nur der Ehrentreffer (Quelle: Nordkurier vom 29.01.2016 mm)

 

Vier verschiedene Torschützen präsentierte der Fußball-Landesligist FSV 1919 Malchin unter der Woche bei seinem Testspielstart. Mit 4:1 gewann das Team von Trainer Marcus Budniak gegen den PSV Röbel aus der Landesklasse I mit dem Chefcoach Jan Papke. Mehmet Yildiz strahlte nach dem kurzfristig auf Mittwoch verlegten Testkick über das gesamte Gesicht. Dem Dauerrenner, der in der Hinrunde oft verletzt passen musste, spielte der Körper auf dem Röbeler Kunstrasenplatz keinen Streich. In der 73. Minute erzielte er das 3:0. Es war der erste Treffer des 19-Jährigen im Männerbereich der FSVer. Im ersten Testspiel des Jahres gab es eine homogene Malchiner Elf, die personell mit einigen Neuerungen überraschte. Neben Mehmet Yildiz gab Robert Kiehn in der Schlussphase sein Comeback in der Innenverteidigung. Eine Rückkehr feierte auch Toni Hewelt. Der Verteidiger ist kein Unbekannter, will sich für einen Platz im Kader empfehlen. Keine drei Minuten waren auf dem Röbeler Rasen gespielt, da tauchte Marcus Köllmann frei vorm Tor auf und köpfte zur Führung der Gäste ein. Hannes Jähnke konnte in der 36. Minute auf 2:0 erhöhen. Die Vorarbeit leistet Kumpel Christoph Bergmann. Beide lernten sich zu gemeinsamen Warener Zeiten kennen. Yildiz und ein fulminanter Libnow-Treffer stellten in Röbel das Ergebnis auf 4:0. In der Schlussphase erzielte Mathias Sterzel für Röbel den Ehrentreffer.

 

290116-02

Mathias Sterzel vom PSV Röbel-Müritz erzielte gegen Malchin den Ehrentreffer.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]