Aushilfs-Torwart holt “Trostpreis“ für Röbel (Quelle: Nordkurier vom 08.02.2016 ff)

 

Der PSV Röbel kehrte vom Hallenfußballturnier aus Stavenhagen zwar nur mit einem 5. Platz zurück, doch der Keeper sicherte zumindest eine wichtige Trophäe für den PSV. Diese Extra-Portion Selbstvertrauen tut ihnen bei Kickers JuS 03 besonders gut. Während dem Schlusslicht der Landesliga Ost draußen eine knüppelharte Rückrunde bevorsteht, lief es in der Halle beim eigenen Budenzauber viel besser. Der dringende Bedarf an Erfolgserlebnissen wurde (zumindest vorübergehend) gestillt. Denn mit einer Klasse-Vorstellung im letzten und entscheidenden Spiel gegen Titelverteidiger SG Stern Kaulsdorf aus Berlin und einem 3:0-Sieg sicherten sich die ungeschlagenen Gastgeber den Wanderpokal beim Kickers-JuS-Cup 2016. Rang drei sicherte sich Kreisligist SV 46 Rosenow mit sieben Zählern vor dem Spitzenreiter der Kreisliga II, dem FSV Rot-Weiß Kummerow (vier Zähler). Die Seen-Kicker hatten dafür mit Tobias Bastian den besten Spieler des Turniers in ihren Reihen. Platz fünf ging an den PSV Röbel-Müritz, bei dem sich Aushilfs-Torwart Mario Klemmer, der sonst in der Fußball-Landesklasse als Stürmer erfolgreich ist, mit Manöverkritik nicht zurückhielt. “Ich bin unzufrieden. Bei uns fehlte mir zum Teil der hundertprozentige Wille, gewinnen zu wollen.“ Außerdem sei das PSV-Team aus Akteuren der Landesklasse und Kreisliga zusammengewürfelt, und da mangele es an Abstimmung und Zusammenspiel. Bei der Siegerehrung war Mario Klemmers Kamm aber längst abgeschwollen: Der Kicker der ersten Mannschaft des PSV Röbel-Müritz staubte nämlich den Preis als bester Torhüter des Turniers ab. Das ist mehr als nur ein “Trostpreis“. Sein Trainer Jan Papke war zwar ebenfalls in der Sporthalle in Stavenhagen anwesend, hielt aber zu seinen Schützlingen einen gehörigen Abstand und verbrachte den Turniertag auf der Tribüne. Nicht etwa, weil er dorthin verbannt worden war, sondern weil er die Spieler nicht mit einer vorübergehenden Krankheit anstecken wollte. Letzter in der Endabrechnung wurde Kreisoberligist SV Traktor Sarow, der sich immerhin damit rühmen konnte, Sieger Kickers JuS 03 beim 3:3-Remis als einzige Mannschaft einen Punkt stibitzt zu haben.

 

080216Die Röbeler, hier am Ball mit Jonas Mehl, mussten sich am Ende mit dem vorletzten Rang begnügen. Ihr Keeper (hinten rechts) übte deshalb berechtigte Manöverkritik.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]