Die Papke-Elf erwartet morgen den Demminer SV (Quelle: Nordkurier vom 04.03.2016 juw)

 

Mit einem Heimspiel beginnt der PSV Röbel-Müritz am Sonnabend die Rückrunde in der Fußball-Landesklasse.

 

Der PSV Röbel-Müritz freut sich auf das erste Heimspiel in der Rückrunde der Fußball-Landesklasse. Zu Gast ist am Sonnabend ab 15.00 Uhr der Demminer SV. Der ist kürzlich bei einem Heimspiel gegen Victoria Neustrelitz unangenehm aufgefallen, weil dort die Fans Randale gemacht hatten. Röbels Cheftrainer Jan Papke hat deswegen keine Sorgen. “Als wir in Demmin gespielt haben, war es friedlich. Das ist ja auch eher eine traditionelle Angelegenheit zwischen Victoria-Fans und Demmin-Fans, mit der wir nichts zu tun haben“, sagte Jan Papke. Er hat seine Schützlinge nach der Winterpause besonders früh zum Training antreten lassen. “Wir sind schon seit 5 Wochen im Training, damit die Jungs zum Rückrundenauftakt topfit sind, denn wir haben in dieser Saison noch viel vor“, sagte Jan Papke. So soll zunächst das Pokalfinale geentert werden und in der Tabelle soll es auch noch den einen oder anderen Platz nach oben gehen. Allerdings wohl nicht bis ganz oben. „“Ich denke, dass der SV Teterow 90 der große Favorit für die Meisterschaft ist. Das Team hat mich bisher in der Landesklasse am meisten spielerisch überzeugt“, sagte Jan Papke. Der morgige Gegner Demmin ist dagegen zwar vom Abstieg bedroht, bleibt für Jan Papke dennoch ein gefährlicher Gegner. “Demmin hat ja mit Alfred Hoppe einen neuen Trainer, der das Team bestimmt anders einstellt“, sagte Jan Papke. Und da wollen die Röbeler insbesondere durch die bessere Kondition gegenhalten. „Wir haben mit Christian Richter einen Konditionstrainer gefunden, der den Jungs ordentlich eingeheizt hat. Und die haben alle mitgezogen“, freute sich Jan Papke. Sein Punktspiel-Debüt in den Farben des PSV wird Lucas Diercks geben, der vom Malchower SV 90 zu den Röbelern stieß. “Lucas ist eine echte Verstärkung. Das wird eine tolle Rückrunde“, zeigte sich Jan Papke voller Vorfreude.

 

040316

Röbels Trainer Jan Papke kann morgen im Spiel auch auf Neuzugang Lucas Diercks (von links) bauen.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]