Röbel greift erst am Montag ins Pokalgeschehen ein (Quelle: Nordkurier vom 26.03.2016 juw)

 

Die Kicker von der Müritz müssen sich über die Feiertage zurückhalten – ihre Partie wurde verlegt.

 

Der PSV Röbel-Müritz bestreitet sein Halbfinalspiel im Landesklassen-Fußballpokal erst am Ostermontag ab 13.00 Uhr beim SV Rollwitz 68. Der Grund für die Spielverlegung besteht darin, dass der Gastgeber heute zunächst ein Nachholespiel zu absolvieren hat. Der PSV Röbel-Müritz hofft beim Auswärtsspiel natürlich auf viele lautstarke Fans, denn der Einzug in das Finale wäre ein ganz wichtiger Schritt für die Müritzstädter, um dem Traum vom Titelgewinn weiter Nahrung liefern zu können. Deshalb bietet der PSV noch eine Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus an. Allerdings müssen Fans früh aufstehen. Die Abfahrt vom Röbeler Parkplatz an der Müritz-Therme erfolgt am Montag schon um 9.00 Uhr. “Da so ein Ereignis nicht alltäglich ist, würden sich unsere Sportler über einen rappelvollen Reisebus sehr freuen. Eine Karte kostet 10 Euro und ist am Marktplatz im Fanshop erhältlich. Verbindliche Bestellungen nimmt der PSV Röbel-Müritz auch über seine Facebook-Seite entgegen“, sagte Christian Prasser, der Vorsitzende des PSV Röbel-Müritz. Wer im Halbfinale die besseren Karten hat, bis ins Endspiel vorzustoßen, ist schwer zu sagen. Auch der Vergleich auf dem Papier mit der derzeitigen Tabellenkonstellation hilft dabei nicht viel. Die Rollwitzer belegen in der Staffel II der Fußball-Landesklasse mit 20 Punkten den 9. Platz. Zumindest bis heute Nachmittag, denn da findet das besagte Nachholspiel gegen Aufbau Jatznick statt. Bei einem Sieg wären es dann 23 Punkte. Die Röbeler belegen in der Staffel I mit 26 Punkten den 7. Platz. Von Meisterschafts- und Aufstiegsambitionen redet in der Müritzstadt also schon längst kein Fan mehr. Dieses Saisonziel hatte PSV-Trainer Jan Papke aber auch gar nicht erst ausgegeben. Anders beim Landesklassenpokal. “Es gibt ja keinen anderen Wettbewerb, bei dem man mit wenigen Spielen einen Titel erkämpfen kann. Und wer im Halbfinale steht, will natürlich auch ins Finale. Dort ist dann alles möglich“, sagte Jan Papke. Seine Schützlinge waren im Viertelfinale gegen Nordbräu Neubrandenburg erst im Elfmeterschießen weitergekommen. Das können die Jungs also auch!

 

260316

Auch auf die Schnelligkeit von Felix Gaulke vom PSV Röbel-Müritz (links, hier beim Spiel gegen Malchins zweite Garnitur) wird es am Montag in Rollwitz wieder ankommen.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]