Zieht Röbel im großen Müritz-Derby morgen an der Schlüter-Elf vorbei? (Quelle: Nordkurier vom 08.04.2016 juw)

 

Der PSV Röbel-Müritz liegt zur Zeit auf dem vierten Platz der Tabelle der Fußball-Landesklasse. Nur einen Platz und nur einen Punkt davor rangiert der SV Waren 09. Zumindest bis zum Duell am Sonnabend. Im Warener Müritzstadion steigt am Sonnabend das große Müritz-Derby in der Fußball-Landesklasse zwischen dem SV Waren 09 und dem PSV Röbel-Müritz. Um 14.00 Uhr erwartet das Gastgeber-Team von Trainer Ronny Schlüter die Kicker von der Westmüritz, die zur Zeit von einem Interimstrainer angeleitet werden. Aber wer ist das? “Interimstrainer ist zur Zeit Christian Richter, der die Mannschaft auch größtenteils in der Woche gemeinsam mit dem Chefcoach der zweiten Mannschaft, Thomas Kaiser, trainiert. Thomas Kaiser wird auch in Waren an der Linie stehen, weil Christian am Wochenende aus beruflichen Gründen nicht dabei sein kann“, verriet Christian Prasser als Vorsitzender des PSV Röbel-Müritz die derzeitige Situation beim Tabellenvierten. Ein Platz davor liegt der SV Waren 09, der sich von einem durchwachsenen Saisonbeginn an Schritt für Schritt nach oben gearbeitet hat. Die Elf von Trainer Ronny Schlüter hat gegen Röbel noch eine Rechnung offen, ging das Hinspiel auf dem Friesensportplatz doch mit 1:6 aus Warener Sicht in die Binsen. Allerdings musste damals der Warener Goalgetter Guido Timper, der jetzt schon zwölf Treffer auf dem Konto hat, schon nach wenigen Minuten ausgewechselt werden. Weiterhin stießen nach der Winterpause die beiden Routiniers Stefan Durke und Mathias Wackerow wieder zum SV Waren 09, die eine echte Verstärkung für die Ex-Kreisstädter sind. Das weiß auch Röbel Vereinspräsident Christian Prasser: “Das wird ein ganz anderes Spiel als bei uns in Röbel. Die Warener haben sich verstärkt und sind richtig in Tritt gekommen. Aber unsere Spieler sind gerade nach dem wichtigen Heimsieg gegen TuS Neukalen hoch motiviert, und ich lehne mich jetzt mal einfach aus dem Fenster und tippe auf einen 3:0-Sieg für Röbel“, sagte Christian Prasser, der aber in erster Linie auf ein faires Derby und ein tolles Spiel beider Mannschaften hofft. Die Röbeler können mit voller Kapelle auflaufen, da auch Kapitän Jonas Mehl seine rote Karte aus dem Pokalspiel in Rollwitz abgesessen hat. Auch Mathias Sterzel ist mit von der Partie, der mit 17 Treffern bisher die meisten Röbeler Treffer in dieser Saison erzielt hat. Als Spitzenspiel  des Spieltages darf man das große Derby in der Landesklasse aber nicht bezeichnen, weil der Spitzenreiter MSV Groß Plasten am Sonntag ab 14.00 Uhr beim Zweitplatzierten SV Teterow 90 zu Gast ist. Dieser Umstand dürfte den Fans des SV Waren 09 und des PSV Röbel-Müritz aber auch ziemlich egal sein.

 

080416-01

Beim PSV Röbel-Müritz führt Mathias Sterzel mit 17 Treffern die Torschützenliste an.

 

 

 

080416-02

Johannes Köhler vom SV Waren musste seinen Torjägertitel mit 10 Toren an Guido Timper (12) abgeben.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]