Lasst mich mal ganz schnell durch! Blau-Weiß nimmt den kürzesten Weg (Quelle: Nordkurier vom 10.05.2016 juw)

 

Im Müritz-Derby ging es auf dem Friesensportplatz richtig zur Sache, als die Steppkes des PSV Röbel-Müritz die blau-weißen Jungs vom SV Waren 09 empfingen.

 

Die F-Junioren des PSV Röbel-Müritz hatten zum Heimspiel in der Fußball-Kreisliga einen ganz hochkarätigen Gegner zu Gast. Zum Müritz-Derby reiste nämlich der Tabellenführer vom SV Waren 09 mit der Trainerin Claudia Müller an. Aber Bange machen galt nicht für die Schützlinge von Trainer Klaus Schardin, der seine Jungs extra auf den Gegner mit dem älteren Jahrgang eingestellt hatte. Doch schon zu Beginn der Partie passierte es. Der Warener Kapitän Yannick Müller höchstpersönlich fing einen Angriff der Röbeler noch vor der Mittellinie ab und machte sich auf zum Tor von Keke Treppner, der beim Schuss vom 09-Kapitän zum 1:0 machtlos war. Nur zwei Minuten später erhöhte Miguel Köhn auf 2:0 für die Warener Truppe. Doch die Röbeler Knirpse gaben nicht auf. Immer wieder bestürmten sie das 09-Gehäuse, aber die Warener Abwehr, in der auch der Kapitän Yannick Müller immer wieder eine entscheidende Rolle spielte, war auf dem Posten. So ging es mit dem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff stellte Oliver Franz mit dem 3:0 die Vorentscheidung für den SV Waren 09 her. Miguel Köhn erhöhte sogar mit seinem zweiten Treffer noch auf 4:0, bevor dem Röbeler Ruben Heydenreich der Ehrentreffer gelang. Es war von beiden Seiten ein schnelles und fair geführtes Fußballspiel, welches das zumeist aus den Eltern bestehende Publikum begeisterte. Wurde doch einmal versehentlich ein Bein gestellt, flossen zwar kurz Tränen. Doch nach der Entschuldigung und dem Händedruck zwischen den Rivalen ging es immer schnell weiter mit der Partie. “Trotz der Niederlage gegen den Favoriten bin ich zufrieden mit dem Spiel meiner Jungs. Sie haben zum großen Teil die Anweisungen umgesetzt und haben trotz des Rückstandes nie resigniert. Wir sind auf einem guten Weg, und es macht einfach Spaß, mit den Kleinen zu arbeiten“, sagte Röbels Trainer Klaus Schardin.

 

100516

Die F-Juniorenfußballer des PSV Röbel-Müritz (in roten Trikots) und des SV Waren 09 (in blauen Trikots) boten den Zuschauern auf dem Friesensportplatz packende Zwei- oder wie hier sogar Dreikämpfe.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]