Röbeler punkten bei Luftschlacht in Teterow (Quelle: Nordkurier vom 16.08.2016 wb)

 

In der Fußball-Landesklasse siegte der SV Waren 09 im Heimspiel gegen den SV Union Wesenberg, während der PSV Röbel-Müritz in Teterow seinen ersten Auswärtspunkt einfuhr.

 

Der PSV Röbel-Müritz hat beim Auftaktspiel in der Fußball-Landesklasse beim SV Teterow einen Auswärtspunkt erkämpft. Beide Teams begannen sehr verhalten, und durchdachte Offensivaktionen gab es nicht. Erst nach gut 20 Minuten bekam die Partie mehr Schwung. Die erste Möglichkeit hatten dann die Gäste von der Müritz in der 23. Minute mit einem Fernschuss, der jedoch über die Latte des Teterower Gehäuses strich. Ein von Marco Krolikowski aus gut 25 Metern Entfernung direkt getretener Freistoßball setzte vor dem Teterower Keeper Karl auf und sprang über diesen ins Netz zum 0:1 (23.). Als dann aber in der 57. Minute der aufgerückte Teterower Daniel Dabbert seinen Röbeler Gegenspieler nach einer präzisen Linksflanke von Mamerow übersprang, glich er zum 1:1 aus. Nun machte der SV Teterow Druck, fand aber ein um das andere Mal in Keeper Jan Gohlke seinen Meister. Er war trotz drückender Teterower Überlegenheit nicht zu überwinden.

 

Röbel: Jan Gohlke, Kai Johannsen, Jonas Mehl, Stephan Paetzke, Tim Gillmeier, Sebastian Arlt, Christian Schmidt, Lucas Diercks, Felix Gaulke (82.Japhet Kohl), Marco Krolikowski, Mathias Sterzel

 

160816

Sebastian Arlt vom PSV Röbel-Müritz (oben rechts) zeigte in Teterow gleich bei seinem ersten Punktspiel für Röbel nach seiner Rückkehr vom FSV Mirow/ Rechlin wieder vollen Einsatz im packenden Luftkampf.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]