PSV Röbel-Müritz wird auswärts glatt rasiert (Quelle: Nordkurier vom 18.10.2016 eb)

 

Das vorher angekündigte Spitzenspiel zwischen Nordbräu Neubrandenburg und dem PSV Röbel-Müritz war am Ende eine sehr deutliche Angelegenheit.

 

SV Nordbräu Neubrandenburg - PSV Röbel-Müritz 4:1 (2:0)

 

Klare Ansage: Unerwartet deutlich entschied Nordbräu Neubrandenburg, Spitzenreiter in der Fußball-Landesklasse I, die Top-Partie gegen den Tabellenzweiten PSV Röbel-Müritz für sich. Am Ende stand ein 4:1-Heimsieg. Durch einen Doppelpack vor der Pause durch Christopher Wolter (19./40. Minute) war den Gästen schon früh der Zahn gezogen. Dennis Garm (53.) und ein Eigentor durch Kai Johannsen (60.) vergrößerten den Vorsprung. Der 1:4-Gegentreffer von Sebastian Arlt war zu verschmerzen. "Ein geiles Spiel. Von der Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, bin ich begeistert“, äußerte sich Nordbräu-Trainer Henry Stamm.

 

181016Beim Spitzenreiter gingen die Röbeler in den weißen Trikots 1:4 baden. Da nützte auch diese Kopfball-Aktion von Mathias Sterzel nichts.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]