Müritz-Derby zwischen Röbel und Waren bleibt ohne Sieger (Quelle: Nordkurier vom 28.11.2016 juw)

 

Das mit Spannung erwartete Derby in der Fußball-Landesklasse zwischen dem PSV Röbel-Müritz und dem SV Waren 09 endete mit einem 1:1-Unentschieden.

 

Der lachende Dritte in der Fußball-Landesklasse an diesem letzten Spieltag vor der Winterpause hieß Nordbräu Neubrandenburg. Denn während der Tabellenführer aus der Viertorestadt sein Heimspiel gegen den Faulenroster SV klar mit 3:1 gewann, nahmen sich die bis dahin beiden unmittelbaren Verfolger von der Müritz gegenseitig die Punkte weg. Damit bescherten sie dem SV Nordbräu Neubrandenburg auch die inoffizielle Herbstmeisterschaft. Ronny Schlüter brachte den SV Waren 09 auf dem Röbeler Friesensportplatz bereits in der 7. Minute mit 0:1 in Führung. Dann hatten die Zuschauer viel Zeit, sich in der Zwischenzeit und bei kaltem Wetter mit Glühwein oder Bockwurst zu versorgen, bis das nächste Tor in dieser Partie auf dem Kunstrasenplatz des Friesensportplatzes fiel. Denn der Ausgleich der Röbeler fiel erst sehr spät, als das Flutlicht schon angeworfen war – die Partie war erst um 15.00 Uhr angepfiffen worden. Erst in der 90.Minute lag das Leder in den Maschen des SV Waren. Dorthin bugsiert wurde es von einem Warener Spieler, als Torschütze wurde jedoch der Röbeler Stephan Paetzke eingetragen. Während Waren zumindest noch den zweiten Tabellenplatz halten konnte, rutschten die Röbeler auf den 5. Platz ab.

 

Röbel: Jan Gohlke, Japheth Kohl (64. Tizian Kohl), Lucas Diercks, Jonas Mehl (74. Max Appel), Christian Schmidt, Tim Gillmeier (82. Martin Rodi), Stephan Paetzke, Sebastian Arlt, Felix Gaulke, Marco Krolikowski, Mathias Sterzel

 

 

Waren: Martin Herrmann, Philipp Bülow, Stefan Durke, Mario Loewenau, Sascha Lobing, Stefan Haase, Ronny Schlüter, Guido Timper, Leon-Konstantin Sandhoop, Michel Lichtenau (53. Hans Knuth), Florian Lüpkes (66. Johannes Köhler) 

 

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]