Neue Gesichter beim PSV Röbel-Müritz (Quelle: Nordkurier vom 26.01.2018 juw)

 

Der erfahrene Fußballcoach Bernd Piarowski ist der neue Cheftrainer der ersten Herren-Mannschaft des PSV Röbel-Müritz. Mit Florian Neue stieß zur Winterpause auch ein sympathischer Spieler zum PSV-Team.

 

Als die Spieler der beiden Männerteams des PSV Röbel-Müritz am Dienstagabend zum Friesensportplatz pilgerten, um unter Flutlicht das erste Fußballtraining nach der Winterpause zu absolvieren, da wussten noch nicht alle, dass sie in der Kabine neben dem eingespielten Trainergespann Karsten Appel und Thomas Kaiser ein anderer Chefchoach begrüßen würde. Kein Wunder, denn Bernd Piarowski hatte erst eine Woche zuvor endgültig zugesagt, das Landesklasseteam zunächst bis zum Ende dieser Saison zu übernehmen. Sehr zur Freude von Vereinspräsident Christian Prasser: “Wir hatten ja schon früher Kontakt aufgenommen, allerdings ging es da um den Jugendbereich. Als jetzt das Amt des Cheftrainers kurzfristig neu zu besetzen war, war Bernd Piarowski auch unser erster Kontakt. Und zum Glück hat er sich nach zwei Tagen Bedenkzeit für uns entschieden“, sagte Christian Prasser. Und wo ist der ehemalige Trainer Christian Richter? “Christian ist nach Rostock gezogen und hat sich dort beruflich im Fitnessbereich selbständig gemacht. Eigentlich wollte er trotzdem weiter Trainer bleiben, aber in der Winterpause ist dann klar geworden, dass die Belastung zu groß geworden wäre. Der Beruf geht immer vor. Das ist ja auch bei unseren Spielern so“, sagte Christian Prasser. Bernd Piarowski ist vielen in der Müritzregion noch als Trainer beim MSV Groß Plasten bekannt, als der in der Vorsaison noch in der Landesliga spielte. Zuvor hatte Bernd Piarowski den Verbandsligisten FSV Malchin trainiert. Er ist im Besitz der A-Lizenz, die er an der DHFK Leipzig erworben hatte. 12 Jahre lang war er als Fußball-Lehrer an der Sportschule Dresden tätig. Dort trainierte er auch die B-Junioren von Dynamo Dresden. Bernd Piarowski fing an der Müritz an selbst zu kicken. Weitere Stationen waren Post Neubrandenburg und Berliner VB, ehe es wieder nach Waren ging. Es folgte das Studium zum Diplom-Sportlehrer mit dem Schwerpunkt Fußball. Seine bekannteste Trainerstation war vor Dynamo Dresden der Rotenburger SV, der damals in der dritten Liga spielte. In Röbel übernahm er sofort das Kommando: “Die Jungs haben ordentlich mitgezogen. Die neue Spielform machte erst Probleme, aber die Spieler waren bereit, das Neue sofort umzusetzen. Für das erste Training war das in Ordnung“, lobte Bernd Piarowski sein neues Team. Und noch ein neues Gesicht war auf dem Friesensportplatz zu erspähen. Florian Neue stieß in der Winterpause vom SV Waren 09 zum PSV Röbel-Müritz, um im Landesklassenteam mit um den Aufstieg zu spielen. “Ich bin hier von der Mannschaft sehr gut aufgenommen worden und kannte ja auch von den Spielern einige schon“, sagte Florian Neue. So auch seinen Berufskollegen Kay Lampe, den er zuerst gefragt hatte, ob er nach Röbel kommen könne, als es ihm beim SV Waren 09 nicht mehr so gefiel. “Ich bin ja wie Kay Lampe auch Schornsteinfeger, und so kannten wir uns natürlich. Er hat sofort den Kontakt zu Christian Prasser hergestellt und der hat dann alles mit Waren geregelt“, sagte Florian Neue, der ja schon fast ein halber Röbeler ist. Denn er ist im Grunde genommen der Nachfolger von Kay Lampe. Der kehrte früher in Röbel und kümmert sich jetzt in Wittstock um den Brandschutz, während Florian Neue beim Schornsteinfegermeister Dietmar Matzick eine Anstellung fand und nun den Röbelern auf das Dach steigt. “Wir freuen uns nicht nur darüber, dass ein sehr guter Spieler zu uns gefunden hat. Insbesondere durch seine sympathische und unkomplizierte Art trägt Florian mit zu einem super Mannschaftsklima bei“, sagte Christian Prasser.

 

260118-01

Diese Trainer sind für den Männerbereich des PSV Röbel-Müritz verantwortlich: Karsten Appel, Bernd Piarowski und Thomas Kaiser (von links). Der “Neuzugang“ Bernd Piarowski ist seit dieser Woche Cheftrainer der Fußball-Landesklassemannschaft.

 

 

 

260118-02

Röbels Vereinsvorsitzender Christian Prasser (rechts) freut sichüber den Neuzugang Florian Neue vom SV Waren 09 (links).

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V.