Das Röbeler A-Team gewinnt großes Müritz-Derby gegen Malchow (Quelle: Nordkurier vom 29.10.2018 juw)

 

In der Fußball-Landesliga gewannen die A-Juniorenfußballer des PSV Röbel-Müritz ihr Heimspiel gegen die Jungs vom Malchower SV 90.

 

“Derbysieger, Derbysieger!“, schallte es nach dem Heimspiel der A-Junioren des PSV Röbel-Müritz gegen den Malchower SV 90 über die Friesensportplatz, als die Röbeler Jungs ihren 4:0-Erfolg in der Fußball-Landesliga ausgiebig feierten. Ihre Trainer Sören Boehnke und Holger Jarchow blieben dagegen auf dem Teppich und schätzten das Spiel etwas objektiver ein. “Ehrlich gesagt bin ich nur mit dem Sieg, nicht aber mit der Partie zufrieden, denn wir haben mit zwei Spielern mehr auf dem Feld agiert, und da hätte die Torausbeute viel höher ausfallen müssen.“, sagte Holger Jarchow. Dass die Malchower in Unterzahl nicht mehr Tore kassierten, verdankten sie ihrem disziplinierten Spiel und vor allen Dingen ihrem ausgezeichneten Torwart Nico Rückert, der über sich hinauswuchs und sein Team mit Glanzparaden den Rücken freihielt. Das würdigte auch sein Trainer Hannes Zimmermann. “Das war eine spitze Torwartleistung von Nico. Aber ich muss meiner gesamten Mannschaft ein Kompliment machen, die mit zwei Leuten weniger auflaufen musste, aber dennoch ordentlich Paroli geboten hat“, sagte Hannes Zimmermann. Ihm fehlten ausgerechnet bei diesem Derby gleich neun seiner Schützlinge. “Drei Spieler sind krank, drei müssen Sperren absitzen und drei sind anderweitig verhindert. Und so läuft man dann hier mit neun Leuten auf, das ist schon ärgerlich“, sagte Hannes Zimmermann. Da hatten es seine Trainerkollegen auf der anderen Seite besser, denn selbst die Röbeler Ersatzbank war knüppelvoll. Allerdings hatte das auch seinen guten Grund, denn Personalnot kennt Holger Jarchow noch aus der Vorsaison. Deshalb hatten sich die A-Junioren vom PSV Röbel-Müritz und vom FSV Mirow/Rechlin zu einer Spielgemeinschaft zusammengetan. “Die Rechliner hatten zu wenige Spieler für das Großfeldspiel, und da hatte ich einfach beim FSV wegen einer Zusammenarbeit nachgefragt. Die Jungs verstehen sich prima und es läuft wirklich gut zusammen“, freute sich Holger Jarchow. Allerdings gilt das nur für diese Saison. Die Jungs vom FSV spielen mit einer Zweitspielgenehmigung mit beim PSV Röbel-Müritz, werden aber in der nächsten Saison zum Teil die Rechliner Männermannschaft verstärken. Bis dahin aber ist alles gerecht verteilt. So teilen sich Holger Jarchow vom PSV und Sören Boehnke vom FSV den Cheftrainerposten, Thomas Hörning und Ronald Rönnbeck die Co-Trainerposition. Zurück zum Müritz-Derby: Bereits in der 14. Minute brachte Jakob Saathoff den PSV Röbel-Müritz in Führung, als sein hoher - offenbar nicht als Torschuss gedachter - Ball mit ordentlicher Unterstützung des Windes im Malchower Gehäuse einschlug. Dann wurde Leon Jarchow im Strafraum gefoult und trat selbst an den Elfmeterpunkt. Er verwandelte den Strafstoß zum 2:0 (22.). Später traf Leon Jarchow aus dem Spiel heraus zum 3:0 (40.) und führt nun mit elf Treffern die Torschützenliste in der Staffel IV der Fußball-Landesliga an. Nach dem Seitenwechsel wurde der emsige linke Flügelflitzer Niclas Schärfchen für seinen unermüdlichen Einsatz als Flankengeber belohnt und erzielte selbst das 4:0 (74.). Danach vergaben die Röbeler zahlreiche Chancen und verzweifelten am Torwart des Malchower SV 90. Der Schiedsrichter Rene Domroese zeigte eine sehr gute Leistung mit Augenmaß für die nicht gerade einfache Altersgruppe und musste nur drei gelbe Karten in einem sehr fairen Spiel vergeben. In der Tabelle änderte sich nicht viel. Der PSV Röbel-Müritz bleibt mit nun neun Punkten auf dem 6. Platz. Der Malchower SV 90 bleibt mit fünf Punkten auf dem 8. Platz.

 

Röbel: Kenneth Jonsson, Kevin Finder (75. Paul Reinke), Tim Niclas Graupmann (69. Luca Warzecha), Justin Neidhardt (52. Ive-Dustin Hörning), Pascal Farnsteiner (61. Leon Ribcke), Erik Barz, Juan Pablo Londono Ortiz, Julian Rönnbeck, Niclas Schärfchen, Jakob Saathoff, Leon Jarchow

 

Malchow: Nico Rückert, Jonathan Graf, Steven Trapp, Bastian Wilk, Raik Plewa, Bruce Andris, Fynn Grabowski, Tom Kleinschmidt, Lukas Möller

 

Übrigens fiebern die Röbeler A-Junioren schon dem nächsten Pokalfight entgegen. Denn nach dem hart erkämpften 2:1-Pokalsieg beim TSV Tessin aus der Staffel I hat die Auslosung dem PSV den Verbandsligisten vom Grimmener SV beschert. “Wir wollen das eigentlich erst im Dezember geplante Spiel vorziehen. Das wird noch einmal ein echtes Highlight für uns in diesem Jahr, und die Jungs sind heiß darauf.“, verriet Holger Jarchow.

 

291018-01

Der Doppeltorschütze Leon Jarchow vom PSV Röbel-Müritz (rechts) im Duell mit dem Malchower Spieler Bastian Wilk (links).

 

 

291018-02

Haderten trotz der Führung mit dem Spiel ihres Teams: Die Trainer Sören Boehnke und Holger Jarchow vom PSV Röbel-Müritz.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V.