Dem PSV Röbel gelingt der große Befreiungsschlag (Quelle: Nordkurier vom 05.11.2018 juw)

 

Am Sonntag war es endlich soweit: Der PSV Röbel-Müritz konnte in der Fußball-Landesklasse II endlich die Abstiegsränge verlassen.

 

Der PSV Röbel-Müritz hat am Sonntagvormittag sein Auswärtsspiel in der Fußball-Landesklasse II beim SV Brunn mit 3:2 gewonnen. Felix Hammermeister brachte den PSV Röbel-Müritz bereits in der 14. Minute mit 1:0 in Führung. Doch noch in der ersten Halbzeit glich der SV Brunn durch Max Dörnbrack zum 1:1 aus. Japheth Kohl erzielte in der 64. Minute das 2:1 für den PSV Röbel-Müritz (64.), bevor Florian Bartöck nur eine Minute später auf 3:1 erhöhen konnte (65.). Florian Töppel vom SV Brunn gelang nur noch der Anschlusstreffer (81). Damit überholte das Team von Röbels Cheftrainer Thomas Kaiser den SV Brunn in der Tabelle. Und auch der SV Rollwitz spielte gestern mit und kam gegen den Neubrandenburger FC nur zu einem 2:2-Unentschieden. Somit war der Weg frei für den PSV Röbel-Müritz, endlich mit jetzt 7 Punkten auf den 13. Platz, also auf einen Nichtabstiegsplatz zu klettern. Jetzt heißt es nachzulegen, denn schon am Sonnabend um 15.00 Uhr schaut Rollwitz zum nächsten Kellerduell vorbei.

 

051118

Felix Hammermeister vom PSV Röbel-Müritz (rechts, hier beim Heimspiel gegen Traktor Pentz) erzielte in Brunn den ganz wichtigen Führungstreffer in der 14. Minute.

 

zurück

 


 

PSV Röbel-Müritz e.V.