PSV Röbel-Müritz schrammt bei Traktor Pentz knapp am Remis vorbei (Quelle: Nordkurier vom 09.11.2021 juw)

 

In der Fußball-Landesklasse Staffel III hat der PSV Röbel-Müritz sein Auswärtsspiel beim SV Traktor Pentz knapp verloren, überzeugte aber durch Kampfgeist.

 

Zunächst einmal die erfreulichen Aspekte: Für den PSV Röbel-Müritz standen beim Auswärtsspiel in Pentz wieder drei Auswechselspieler zur Verfügung. Der Kader war mit Paul Hermann und Kay Lampe und Felix Hammermeister wieder etwas besser aufgestellt als beim Heimkick gegen Eggesin. Und der PSV-Keeper Kenneth Jonsson verschaffte sich bei den Traktor-Kickern viel Respekt mit seinen tollen Paraden, wie etwa sieben Minuten vor Schluss, als er einen Pentzer Knaller noch über die Torlatte lenken konnte. Und der PSV konnte wieder ein Tor erzielen. Felix Hammermeister war es, der die Gastgeber nach deren Führungstreffer in der 32. Minute durch Nick Leon Botig zum 1:0 schockte. Denn postwendend glich Felix Hammermeister nur eine Minute später zum 1:1 aus (33.). Mit diesem hoffnungsvollen Resultat ging es dann in die Halbzeitpause. Die Röbeler Kicker hielten sich gegen das eingespielte Pentzer Team lange wacker. Doch in der 69. Minute gelang es den Gastgebern, durch Andreas Muth das 2:1 zu erzielen. Fünf Minuten zuvor war ein vermeintliches Pentzer Tor wegen Abseits nicht anerkannt worden. Die Röbeler versuchten alles, um noch wenigstens den Ausgleich zu erzielen. Fast wäre das gelungen, doch ein Pentzer Abwehrspieler schlug das Leder in höchster Gefahr noch von der Torlinie der Gastgeber. Nun lief den Röbelern die Zeit davon, so dass am Ende die knappe Auswärtsniederlage zu verbuchen war. Dennoch war das schon wieder ein wirklich kämpferisch starkes Spiel der Röbeler Kicker, das Hoffnung macht! So blickt der PSV nun auf das letzte Heimspiel, oder genauer gesagt, sogar auf das letzte Spiel der Hinrunde und das letzte Punktspiel in diesem Jahr. Am kommenden Sonnabend erwartet der PSV Röbel-Müritz nämlich um 14.00 Uhr den MSV Groß Miltzow zum Nachholspiel auf dem Friesensportplatz. Der MSV liegt mit acht Punkten auf dem vorletzten Platz. Es wäre dem PSV Röbel-Müritz ein Heimsieg und damit ein etwas versöhnlicher Abschluss der Hinrunde zu gönnen. Die Winterpause wird lang, und vielleicht schlüpft im März schon ein stärkerer Kader aus der Kabine, um die große Aufholjagd in der Rückrunde zu beginnen.

 

Röbel: Kenneth Jonsson - Kay Lampe (18. Neo-Justin Schröter), Tom Reinke (12. Niklas Wendt), Gregor Lichtenau, Malte Stein, Paul Hermann, Martin Regedantz (80. Justin Neidhardt), Franz Arnold Vandrey, Niclas Schärfchen, Florian Neue, Felix Hammermeister.

 

091121

Röbels Torwart Kenneth Jonsson konnte sich beim SV Traktor Pentz mit tollen Paraden auszeichnen. Zwar verlor der PSV Röbel-Müritz die Partie knapp,

doch die Leistung der Röbeler Landesklasse-Fußballer konnte sich sehen lassen!

 

zurück

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]