Der PSV Röbel-Müritz zeigt sehr gute Moral (Quelle: Nordkurier vom 26.04.2022 juw)

Mit 0:2 lag der PSV Röbel-Müritz in Groß Miltzow schon zurück, doch das Team von Trainer Ronny Ollenburger begehrte noch einmal auf.

 

Am Ende hat es dann doch nicht für einen Punkt gereicht, als der PSV Röbel-Müritz in der Fußball-Landesklasse III beim MSV Groß Miltzow antrat. Doch auch dort zeigte der PSV, dass sich seit der Winterpause ein ganz anderes Team präsentiert. So lagen die Röbeler zwar durch zwei frühe MSV-Tore durch Tobias Güllmeister (11.) und Maximilian Kühl (21.) zur Pause mit 0:2 zurück. Doch schon kurz nach der Pause fasste sich der junge Robin Droste ein Herz und erzielte den 2:1-Anschlusstreffer. Als dann Felix Hammermeister den Ball sogar zum 2:2-Ausgleich in die MSV-Maschen hämmerte, war alles wieder offen. Doch Groß Miltzow gelang durch Maximilian Koch noch der 3:2-Siegtreffer (75.).

 

 260422

Robin Droste vom PSV Röbel-Müritz zeigte trotz des Rückstandes großen Kampfgeist und eröffnete die Aufholjagd.

 

Röbel: Kenneth Jonsson, Ole Grüssel, Jonas Mehl, Julian Jessen, Rico Schulze, Malte Stein, Florian Neue, Gregor Lichtenau, Niclas Schärfchen (46. Neo-Justin Schröter), Robin Droste, Felix Hammermeister.

 

zurück

PSV Röbel-Müritz e.V. [-cartcount]